Neues aus der Steuerlandschaft

Das Wichtigste fassen wir hier kurz und prägnant für Sie zusammen. Wir wünschen Ihnen eine aufschlussreiche Lektüre! 
Für mehr Übersicht – nutzen Sie den Filter:

Unternehmer

Vom Eigentümer zum Unternehmer:
Blockheizkraftwerk mit Nebenwirkungen

29.01.2019
Wenn eine Wohnungseigentümergemeinschaft ein Blockheizkraftwerk betreibt, können die Eigentümer als gewerbliche Mitunternehmer eingestuft werden. Dazu reicht es, dass sie die überschüssige Energie in das öffentliche Versorgungsnetz einspeisen und daraus Erlöse erzielen.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Neues Jahr, neue Regeln:
Job-Ticket wird von der Steuer befreit

14.01.2019
Das neue Jahr beginnt mit guten Nachrichten: Seit 1.1.2019 sind Arbeitgeberleistungen für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zwischen Wohnung und Arbeitsstätte wieder von der Steuer befreit. Steuerbegünstigungen gibt es außerdem für private Fahrten.

Weiterlesen …

Unternehmer

Existenzgründer

Freiberufler

Privatpersonen

Neues Jahr, neues Glück!:
Wir sorgen für einen erfolgreichen Start

01.01.2019
Jetzt liegt es vor Ihnen, das Jahr 2019. Blitzblank und bereit, von Ihnen gestaltet zu werden. Lassen Sie uns doch gleich damit beginnen, neue Ziele anzusteuern. Wir sind gut erholt am Start, um Sie auf Erfolgskurs zu bringen. Bei einem persönlichen Termin erzählen wir Ihnen, was 2019 in steuerlicher Hinsicht Neues bringt – und wie Sie das am besten nutzen können. Wann dürfen wir Sie begrüßen?

Weiterlesen …

Unternehmer

Existenzgründer

Freiberufler

Privatpersonen

Fröhliche Weihnachtsgrüße 2018 von Ettenhuber + Moch:
Schluss mit dem Alltag, jetzt wird gefeiert!

21.12.2018
10, 9, 8… Die Zeit vor Weihnachten fühlt sich immer an wie ein Countdown. So viele Dinge sind zu bedenken und zu erledigen. Und dann… endlich Pause. Auch wir freuen uns auf erholsame Feiertage, um uns ab 7. Januar 2019 wieder mit gewohnter Power Ihren Steuern zu widmen. Bis dahin sagen wir Danke für Ihre Treue, wünschen Ihnen ein frohes Fest und einen vielversprechenden Start ins neue Jahr!

Weiterlesen …

Privatpersonen

Einladung zur Kreuzfahrt:
Genuss ohne Schenkungssteuer

08.01.2019
Eine Einladung zur Luxuskreuzfahrt hat das Finanzgericht Hamburg vor einer Weile beschäftigt. Das Finanzamt sah darin eine Schenkung, die entsprechend zu besteuern ist. Für die Richter handelte es sich jedoch mehr um eine Gefälligkeit, bei der das Vermögen zwar ausgegeben, aber nicht verschoben wird.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Krankenversicherung für große Kinder:
Kostenübernahme kann Einkommenssteuer senken

17.12.2018
Bis zum Abschluss der Ausbildung sind Eltern zum Unterhalt ihres Kindes verpflichtet. Übernehmen sie dabei auch die Krankenversicherungsbeiträge, kann sich das positiv auf die Einkommenssteuer auswirken. Dies setzt allerdings voraus, dass die Zahlung an das Kind tatsächlich erfolgt ist.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Doppelte Haushaltsführung:
Familien zwischen Jobstandort und Zuhause

10.12.2018
Wenn die Familie am Beschäftigungsstandort wohnt und zusätzlich ein gemeinsames Zuhause hat, kann doppelte Haushaltsführung anerkannt werden. Zu diesem Urteil kam das Finanzgericht Münster und hat damit einem Ehepaar Recht gegeben, das unter der Woche mit dem Kind in der Nähe des Arbeitsplatzes lebt.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Pokern im großen Stil:
Wenn Spielgewinne zu Einkünften werden

03.12.2018
Unter Pokerfreunden stehen Turniere, Internetveranstaltungen und Cash-Games hoch im Kurs. Wenn die Glückssträhne jedoch zu lange anhält, kann das Finanzamt die erzielten Gewinne als gewerbliche Einnahmen einstufen und entsprechend besteuern. Das hat das Finanzgericht Münster entschieden.

Weiterlesen …

Unternehmer

Betrug in der Apotheke:
Manipulation kann die Betriebserlaubnis kosten

26.11.2018
Ein Apotheker, der Kapitalerträge verschwieg und eine Manipulationssoftware benutzte, hat seine Betriebserlaubnis verloren. Diese drastische Strafe für steuerliche Unzuverlässigkeit bestätigte das Verwaltungsgericht Aachen und verwies dabei auf § 4 des Apothekengesetzes.

Weiterlesen …

Unternehmer

Leistungstausch an der Raststätte:
Bewirtung von Busfahrern ist abzugsfähig

24.11.2018
Ein Raststättenbesitzer hat sich etwas Schlaues einfallen lassen: Busfahrer, die mit ihren Fahrgästen bei ihm Halt machen und viele Kunden bringen, belohnt er mit kostenloser Verpflegung. Für den Bundesfinanzhof handelt es sich dabei um einen Leistungstausch – und für den gilt kein Abzugsverbot.

Weiterlesen …