Neues aus der Steuerlandschaft

Das Wichtigste fassen wir hier kurz und prägnant für Sie zusammen. Wir wünschen Ihnen eine aufschlussreiche Lektüre! 
Für mehr Übersicht – nutzen Sie den Filter:

Unternehmer

Luxusautos scheiden aus:
Kein Vorsteuerabzug für den Lamborghini

24.06.2019
Wer sich einen Lamborghini Aventador zulegt, kann keine Vorsteuer abziehen. Das hat das Finanzgericht Hamburg entschieden. Grund ist der Repräsentationsaufwand, der ähnlich unangemessen ist wie bei Jagden, Segel- oder Motorjachten. Für Luxus dieser Art sieht der Gesetzgeber ein Abzugsverbot vor.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Baudenkmäler aus dem Ausland:
Sonder-AfA gilt nur bei kulturgeschichtlicher Bedeutung

19.06.2019
Für denkmalgeschützte Gebäude sieht § 7i des Einkommenssteuergesetzes erhöhte Abschreibungsmöglichkeiten vor. Liegt das Objekt allerdings im Ausland, muss es eine Bedeutung für Deutschlands kulturgeschichtliches Erbe haben. Sonst gewährt das Finanzamt keine Sonder-Afa.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Lebensversicherung als Sicherheit:
Valuta sind als zinsloses Darlehen steuerfrei

14.06.2019
Ein Steuerzahler sichert sein Darlehen über die Lebensversicherung ab. Dann stellt er seiner Ehefrau die Valuta selbst als zinsloses Darlehen zur Verfügung. Wie dieser Fall steuerrechtlich zu behandeln ist, hatte der Bundesfinanzhof zu entscheiden. Anders als das Finanzamt sieht er dabei keine steuerschädliche Verwendung.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Darlehensverträge zwischen Angehörigen:
Ohne Durchführung keine steuerliche Anerkennung

28.05.2019
Damit Darlehensverträge zwischen Angehörigen vor dem Finanzamt Bestand haben, müssen die darin vereinbarten Bedingungen eingehalten werden. Dazu gehören zum Beispiel die Zahlung von Zins und Tilgung, die Vereinbarung einer Laufzeit sowie die Gewährung von Sicherheiten.

Weiterlesen …

Unternehmer

Keine Haftung für Steuerfolgen:
Immobilienmakler sind keine Steuerberater

21.05.2019
Ein Makler ist nicht dazu verpflichtet, seine Kunden beim Immobilienkauf auf mögliche Steuerfolgen hinzuweisen. Demnach haftet er auch nicht für die Steuern, die bei einem Verkauf innerhalb der 10-Jahres-Frist gezahlt werden müssen. Das hat der Bundesfinanzhof im vergangenen Jahr entschieden.

Weiterlesen …

Unternehmer

Gesundheitsschulung als Arbeitslohn:
Kursteilnahme wird vom Finanzamt besteuert

14.05.2019
Es liegt im Interesse des Arbeitgebers, dass seine Mitarbeiter leistungsfähig bleiben. Dazu sollte auch eine „Sensibilisierungswoche“ beitragen, bei der Wissen über gesunden Lebensstil vermittelt wurde. Kurse dieser Art sind aus Sicht allerdings als Arbeitslohn zu werten und entsprechend zu besteuern.

Weiterlesen …

Unternehmer

Verspätung bei der Steuererklärung:
Zuschlag kommt vom Finanzamt automatisch

07.05.2019
Wer sich bei der Abgabe der Steuererklärung zu viel Zeit lässt, kann zur Zahlung eines Verspätungszuschlags verpflichtet werden. Das Ermessen der Beamten ist dabei jedoch eingeschränkt. Vielmehr wird die Aufforderung zur Zahlung automatisch vom Finanzamt zugestellt.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Steuerzahler ohne Steuererklärung:
Bundesregierung veröffentlicht Erhebungsdaten

29.04.2019
Rund 7.4 Millionen Menschen zahlten 2014 Lohnsteuer auf nichtselbständige Arbeit, ohne eine Steuererklärung abzugeben. So lautet die Antwort auf eine Kleine Anfrage, die an die Bundesregierung gestellt wurde. Auf diese Weise wollte die FDP-Fraktion die Bekanntheit der vereinfachten Steuererklärung ermitteln.

Weiterlesen …

Unternehmer

Urlaub auf dem Bauernhof:
So werden Ferienwohnungen besteuert

25.04.2019
Land- und Forstwirte nutzen gerne die Möglichkeit, durch Urlaubsvermietung ihr Einkommen zu erhöhen. Wie diese Einnahmen zu besteuern sind, erläuterte kürzlich die Oberfinanzdirektion Frankfurt/Main. Die Zahl der Ferienwohnungen spielt dabei ebenso eine Rolle wie der Umfang des Speiseangebots.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Stipendium ist steuerfrei:
Leistungen gelten nicht als Einkünfte

15.04.2019
Wenn eine Ärztin aus ihrem Heimatstaat ein Stipendium bekommt, um in Deutschland den Facharzt zu machen, müssen darauf keine Steuern gezahlt werden. Denn es handelt sich weder um Arbeitslohn noch um sonstige Einkünfte. Vielmehr sind die Mittel dazu gedacht, den Unterhalt im Gastland zu sichern.

Weiterlesen …