Neues aus der Steuerlandschaft

Das Wichtigste fassen wir hier kurz und prägnant für Sie zusammen. Wir wünschen Ihnen eine aufschlussreiche Lektüre! 
Für mehr Übersicht – nutzen Sie den Filter:

Privatpersonen

Corona News fürs Homeoffice:
Beim Werbungskostenabzug gibt es Sonderregeln

18.10.2021
Viele Arbeitnehmer haben während der Pandemie ihren Arbeitsplatz ganz oder teilweise nach Hause verlegt. Steht dort ein eigener Raum zur Verfügung, ist es möglich, entsprechende Werbungskosten absetzen. Dafür hat das Bundesfinanzministerium Corona Sonderregelungen aufgestellt, die man zur optimalen Nutzung kennen sollte.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Kündigung alter Bausparer:
Entschädigungen sind einkommensteuerpflichtig

30.08.2021
Wird das Darlehen bei zuteilungsreifen Bausparern nicht abrufen, kündigen die Bausparkassen immer öfter die bestehenden Verträge. Denn auf das angesparte Kapital müssen weiter Zinsen zwischen zwei und drei Prozent gezahlt werden. Wie aber werden die Vergleichszahlungen steuerlich behandelt, die Kunden stattdessen erhalten?

Weiterlesen …

Privatpersonen

Vermietung über Airbnb:
Amt darf Auskunft über das Objekt verlangen

23.08.2021
Viele vermieten Wohnungen und Häuser über Plattformen wie Airbnb. Dabei muss man wissen, dass die Portale bei fehlenden oder gefälschten Registriernummern zur Kooperation verpflichtet sind: Auf Verlangen müssen sie die Objektdaten an das Finanzamt weiterleiten. Stellt sich heraus, dass die Mitteilung von Einnahmen „vergessen“ wurde, droht Ärger.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Steueranrechnung von Handwerksarbeiten:
Ausführende haften nicht bei mangelnder Aufklärung

16.08.2021
Handwerksarbeiten im privaten Haushalt lassen sich unter bestimmten Umständen steuerlich geltend machen. Bis zu 20 Prozent oder maximal 1.200 Euro kann das Finanzamt anrechnen. Sind die Voraussetzungen aus Sicht des Sachbearbeiters jedoch nicht erfüllt, muss der Dienstleister keine Haftung für den entgangenen Steuervorteil übernehmen.

Weiterlesen …

Unternehmer

Zeitgrenzen für kurzfristig Beschäftigte:
Corona macht temporär neue Regelungen notwendig

09.08.2021
Wenn Arbeit zeitlich begrenzt, mit mehr als 450 Euro entlohnt und dennoch sozialversicherungsfrei ist, spricht man von kurzfristiger Beschäftigung. Die Regelungen dazu wurden gerade im „Vierten Gesetz zur Änderung des Seefischereigesetzes“ überarbeitet. Wer Saisonarbeiter beschäftigt, sollte vor allem die neuen Zeitgrenzen kennen.

Weiterlesen …

Freiberufler

Gesetzesänderungen für Kleinunternehmer:
Das ist neu bei Buchführung, Investitionsabzug und Rücklagen

02.08.2021
Mit ganzen 43 Zeichen lässt sich dieser Buchstabenbandwurm kaum überbieten: Das Abzugsteuerentlastungsmodernierungsgesetz ist in Kraft getreten und soll Kleinunternehmern die Buchführung erleichtern. Außerdem folgen auf das zweite Corona-Steuerhilfegesetz von 2020 weitere Verlängerungen der Investitions- und Reinvestitionsfristen.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Sanierung eines Baudenkmals:
Auch im EU-Ausland ist die Denkmalschutzbehörde einzuschalten

26.07.2021
Wer ein Baudenkmal in einem anderen EU-Land sanieren und anschließend bewohnen möchte, sollte sich genau über das dortige Denkmalschutzrecht informieren. Müssen die Baumaßnahmen mit einer Denkmalschutzbehörde abgestimmt werden, tut man gut daran, diesen Schritt einzuhalten. Sonst gibt es nämlich keine Steuerbegünstigung nach § 10 f EStG.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Weiterbildung neben dem Job:
Berufsbegleitender Lehrgang gehört nicht zur Erstausbildung

19.07.2021
Wenn sich ein Kind nach seinem Berufseinstieg weiterbildet, haben die Eltern keinen Anspruch mehr auf Kindergeld. Zu diesem Urteil kam das Finanzgericht Niedersachsen im Fall eines Steuerzahlers, dessen Sohn neben dem Job noch einen Lehrgang zum Betriebswirt machte. Dabei handelte es sich nämlich nicht um eine Haupt-, sondern um eine Nebensache.

Weiterlesen …

Privatpersonen

Betreuung von Enkelkindern:
Fahrtkosten sind keine außergewöhnlichen Belastungen

14.07.2021
Die Betreuung der Enkelkinder ist eine Entlastung für die Eltern, aber keine außergewöhnliche Belastung für die Großeltern. Daher ist es nach einem Urteil des Finanzgerichts Münster nicht möglich, die Fahrtkosten steuerlich abzusetzen. Auch eine Begründung durch Krankheit und Pflegebedürftigkeit ändert nichts an dieser Entscheidung.

Weiterlesen …

Freiberufler

Corona-Schnelltests:
Keine Umsatzsteuer für Ärzte oder Apotheken

12.07.2021
Das Bundesfinanzministerium musste sich in letzter Zeit oft mit dem Thema „Corona und Steuern“ beschäftigen. Fest steht: Wenn ÄrztInnen bei ihren PatientInnen so genannte Point-of-Care (PoC) Antigen-Schnelltests durchführen, fällt nach § 4 Nr. 14 UstG keine Umsatzsteuer an. Dies gilt ebenso für Apotheken oder Testzentren, die diese Leistung anbieten.

Weiterlesen …