Neues aus der Steuerlandschaft

Das Wichtigste fassen wir hier kurz und prägnant für Sie zusammen. Wir wünschen Ihnen eine aufschlussreiche Lektüre! 
Für mehr Übersicht – nutzen Sie den Filter:

Steuerberater für Unternehmer

Pauschalisierung von Sachzuwendungen:
Neues Anwendungsschreiben gibt Arbeitgebern klare Richtlinien vor

10.07.2015
Nachdem der Bundesfinanzhof die Pauschalisierung von Sachzuwendungen bereits durch verschiedene Urteile beschränkt hat, musste die Finanzverwaltung das Anwendungsschreiben aus dem Jahr 2008 grundlegend überarbeiten. Arbeitgeber haben demnach verschiedene Neuregelungen zu beachten.

Weiterlesen …

Steuerberater für Unternehmer

Reform der Erbschaftssteuer:
Koalition kommt Firmenerben nun doch weiter entgegen

08.07.2015
Mit einer unternehmerfreundlichen Kompromisslösung haben Union und SPD den Streit um die Erbschaftssteuerreform beigelegt. Die Auflagen, die Firmenerben künftig zu erwarten haben, fallen dabei weniger streng aus als befürchtet. Wir haben die wichtigsten Änderungen für Sie zusammengefasst.

Weiterlesen …

Steuerberater für Existenzgründer

Vorsteuerabzug in der Vorgründungsphase:
Disput um Regelungen für Ein-Mann-Kapitalgesellschaften

30.06.2015
Wer eine Ein-Mann-Kapitalgesellschaft gründet, sollte schon vorab zum Vorsteuerabzug berechtigt sein. Diese Ansicht vertritt das Finanzgericht Düsseldorf und verweist auf den Grundsatz der Neutralität der Mehrwertsteuer. Spannend wird nun, ob diese Entscheidung beim Bundesfinanzhof durchgeht.

Weiterlesen …

Steuerberater für Unternehmer

Verfassungskonflikt bei Erbschafts- und Schenkungssteuer:
Privilegierung des Betriebsvermögens muss neu geregelt werden

30.06.2015
Bis zum 30.6.2016 hat der Gesetzgeber Zeit, neue Regularien für die Privilegierung von Betriebsvermögen bei der Erbschafts- und Schenkungssteuer zu entwickeln. Nach Ansicht des Bundesverfassungsgerichts sind bisherige Ausmaße und Gestaltungsmöglichkeiten nicht mit dem Grundgesetz vereinbar.

Weiterlesen …

Steuerberater für Unternehmer

Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz bringt Veränderungen:
Größeneinteilung von Kapitalgesellschaften soll angehoben werden

30.06.2015
Für etwa 7.000 mittelgroße Kapitalgesellschaften sind Erleichterungen bei der Rechnungslegung in Sicht. Nach dem Entwurf zum Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz sollen sie fortan als klein eingestuft werden und diese Vorteile ab dem Jahresabschluss 2014 nutzen können.

Weiterlesen …

Steuerberater für Freiberufler

Klare Entscheidung des Bundesfinanzhofs:
Anstellung von Ärzten ändert nichts an Freiberuflichkeit

30.06.2015
Selbständige Ärzte sind Freiberufler und keine Gewerbetreibenden. Das gilt auch dann, wenn sie in ihrer Praxis andere Ärzte beschäftigen. Mit dieser Feststellung hat der Bundesfinanzhof die Forderung von Gewerbesteuer zurückgewiesen, die ein Arzt an das zuständige Finanzamt zahlen sollte.

Weiterlesen …

Steuerberater für Freiberufler

Reisekosten zwischen Wohnung und Betriebsstätte:
Steuerliche Abzugsmöglichkeiten haben sich grundlegend geändert

30.06.2015
Fahrten von der Wohnung zu dem Ort, an dem die freiberufliche Tätigkeit ausgeführt wird, sieht das Bundesfinanzministerium nicht als Reisekosten an. Aufwendungen dieser Art können – wie bei Arbeitsnehmern auch – lediglich in Höhe der Entfernungspauschale geltend gemacht werden.

Weiterlesen …

Steuerberater für Freiberufler

Verordnung zur elektronischen Buchführung:
Umfangreiche Änderungen stellen Freiberufler vor Herausforderungen

30.06.2015
Die neuen „Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“ – kurz GoBD – sollte man besser einhalten. Sonst kann es bei Betriebsprüfungen problematisch werden.

Weiterlesen …

Steuerberater für Privatpersonen

Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete:
Regelung bei verbilligter Vermietung für Angehörige oder Angestellte

30.06.2015
Wird Wohneigentum innerhalb der Familie oder im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses günstiger oder unentgeltlich vermietet, gelten besondere Regelungen für den Werbungskostenabzug. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete.

Weiterlesen …

Steuerberater für Privatpersonen

Urteil zu haushaltsnahen Dienstleistungen:
Auch Tierbetreuungskosten können steuerlich angesetzt werden.

30.06.2015
Welche Arbeiten als haushaltsnahe Dienstleistungen zu verstehen sind, ist immer wieder Interpretationssache. Nach einem Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf gehören auch Aufwendungen für die Tierbetreuung dazu. Damit widersprechen die Justizvertreter der bisherigen Auffassung der Finanzverwaltung.

Weiterlesen …